Kinoplakat: Scary Movie
Eine bemühte Genre-Parodie mit
Furzwitzen und ein paar Lachern
Titel Scary Movie
(Scary Movie)
Drehbuch Shawn Wayans + Marlon Wayans + Buddy Johnson + Phil Beauman + Jason Friedberg + Aaron Seltzer
Regie Keenen Ivory Wayans, USA 2000
Darsteller Jon Abrahams, Shannon Elizabeth, Cheri Oteri, Anna Faris, Regina Hall, Carmen Electra, Giacomo Baessato, Mark McConchie, Karen Kruper, Rick Ducommun, Marlon Wayans, Lloyd Berry, Matthew Paxman, Chris Robson, Susan Shears, Peter Bryant, Lochlyn Munro, Shawn Wayans u.a.
Genre Komödie
Filmlänge 88 Minuten
Deutschlandstart
5. Oktober 2000
Inhalt

Drew Decker wird an Halloween von einem Killer in schwarzer Kutte und einer Scream-Maske erstochen.

Cindy Campbell und ihre Freunde haben den Verdacht, dass es der Mann sein könnte, den sie an Halloween vor einem Jahr versehentlich getötet haben.

Die nervtötende Reporterin Gail Hailstorm berichtet hautnah über die Mordfälle und bekommt ihre Informationen von dem zurückgebliebenen Cop Doofy.

Einer nach dem anderen wird nach üblicher Manier getötet …

Was zu sagen wäre

Story irgendwie bekannt? Die Wayans-Familie hat Klassikerkanonen wie „Scream” oder „Ich weiß was Du letzten Sommer getan hast” aufs Korn genommen und setzen damit die Tradition der „Nackte Kanone”-Filme fort - wenn auch nicht spektakulär witzig, wie das einst Zucker–Abraham–Zucker mit den Krimiserien geschafft haben.

Eine Parodie auf den legendären „Scream”-Prolog läutet die Gagoffensive ein und gibt bereits offenherzig Aufschluss, dass den Filmemachern in der Folge aber auch so gar nichts heilig ist.

Zwischen den Metzelszenen wechselt Regisseur Keenen Ivory Wayans vulgäre Obszönitäten mit grotesken visuellen Gags und Schüttelreflex erzeugenden Ekelhaftigkeiten ab. Während ich bei der „Nackten Kanone” hinterher nicht weiß, welches Original eigentlich besser ist – das Original oder die Original-Verarsche – finde ich hier in allen Fällen die Originale besser.

Im Kino kam der 19 Millionen US-Dollar teure Scary-Movie-Klamauk gut an – er brachte weltweit 278 Millionen US-Dollar in die Kinokassen.

Wertung: 3 von 6 €uro