IMDB
Kinoplakat: Fräulein Smillas Gespür für Schnee
Spannender Thriller aus dem Eis
mit überzeugender Hauptrolle
Titel Fräulein Smillas Gespür für Schnee
(Smilla's Sense of Snow)
Drehbuch Ann Biderman
nach dem gleichnamigen Roman von Peter Høeg
Regie Bille August, Dänemark, Deutschland, Schweden 1997
Darsteller Julia Ormond, Richard Harris, Gabriel Byrne, Jim Broadbent, Tom Wilkinson, Robert Loggia, Bob Peck, Agga Olsen, Patrick Field, Matthew Marsh, Charlotte Bradley, Ona Fletcher, Charles Lewsen, Emma Croft, Ann Queensberry u.a.
Genre Drama
Filmlänge 121 Minuten
Deutschlandstart
13. Februar 1997
Inhalt

Die verschlossene Smilla, zurückgezogen lebend, steckt mitten in einem Albtraum: seit Jahren auf sich allein gestellt, hatte sie eine innige Beziehung zu einem grönländischen Nachbarsjungen geknüpft.
Dann wird eines Tages die Leiche des Jungen gefunden und Smilla ist die einzige, die nicht an die Version des Unfalltodes glaubt.

Sie beginnt mit Nachforschungen, die sie über verschiedene Umwege ins ewige Eis zu einem seltsamen Meteoriten führen …

Was zu sagen wäre

Ein großes Abenteuer, das besonders erfrischend ist, weil der Schasplatz selten im Kino zu sehen ist und … eine Frau die zweifelnde Hauptfigur spielt. Julia Ormond („Der 1. Ritter“ – 1995; Legenden der Leidenschaft – 1994; „Nostradamus“ – 1994; „Das Wunder von Mâcon“ – 1993), die die Smilla spielt, holt alles aus dieser Smilla Jaspersen heraus. Ihre Smilla ist eine sehr komplexe Figur, trotzdem noch weit weg von der facettenreichen Vorlage aus dem Roman.

Ein spannender Thriller mit achtbarer Besetzung.

Der Film war Eröffnungsfilm der Berlinale 1997 und nahm am Wettbewerb um den Goldenen Bären teil.

Wertung: 8 von 11 D-Mark
IMDB