IMDB
Kinoplakat: Flucht aus L.A.
Au Weia …
Titel Flucht aus L.A.
(Escape from L.A.)
Drehbuch John Carpenter + Debra Hill + Kurt Russell
mit Charakteren, erfunden von John Carpenter + Nick Castle
Regie John Carpenter, USA 1996
Darsteller Kurt Russell, Steve Buscemi, Peter Fonda, Cliff Robertson, Valeria Golino, Stacy Keach, Pam Grier, Bruce Campbell, Georges Corraface, Michelle Forbes, A.J. Langer, Ina Romeo, Peter Jason, Jordan Baker, Caroleen Feeney u.a.
Genre Action
Filmlänge 101 Minuten
Deutschlandstart
31. Oktober 1996
Website theofficialjohncarpenter.com/feature-films/
Inhalt

Los Angeles im Jahr 2013: Die Stadt wurde beim letzten Erdbeben vom Festland gerissen und fungiert jetzt als Gefängnis. Der inhaftierte Snake Plissken soll eine gefährliche Geheimwaffe wiederbeschaffen, die von der Tochter des US-Präsidenten für ihren revolutionär eingestellten Freund Cuervo gestohlen wurde.

Kinoplakat: Flucht aus L.A.Damit Plissken seine Mission auch wirklich ausführt, wird er mit einem Nervenvirus infiziert, der seine Lebenszeit auf neun Stunden verkürzt …

Was zu sagen wäre

Au Weia: Regisseur John Carpenter (s.u.) legt gleichzeitig eine Fortsetzung und ein Remake seines 15 Jahre alten Klassikers Die Klapperschlange vor. Das ist furchtbar schief gegangen.

Kurt Russell (Einsame Entscheidung – 1996; Stargate – 1994; „Tango und Cash“ – 1989; Tequila Sunrise – 1988) soll die treibende Kraft dahinter gewesen sein. Eine fast identische Story, nur um ca. 43 Millionen Dollar teurer als das Original. Aber alles, was damals charmant, überraschend und over the Edge war, ist hier einfach nur möglichst teuer aussehende Kopie.

Carpenter setzt auf schlechte Special Effects und kriminelle-Banden-Dramaturgie.

Wertung: 3 von 11 D-Mark
IMDB