IMDB
Kinoplakat: Der Clou
Redford & Newman
können es immer noch
Titel Der Clou
(The Sting)
Drehbuch David S. Ward
Regie George Roy Hill, USA 1973
Darsteller Robert Redford, Paul Newman, Robert Shaw, Charles Durning, Ray Walston, Eileen Brennan, Harold Gould, John Heffernan, Dana Elcar, Jack Kehoe, Dimitra Arliss, Robert Earl Jones, James Sloyan, Charles Dierkop, Lee Paul u.a.
Genre Komödie
Filmlänge 129 Minuten
Deutschlandstart
11. April 1974
Inhalt

Chicago 1936: Der auf Brieftaschen spezialisierte Kleingangster Johnny Hooker gerät an einen besonders betuchten Kunden. Aus Versehen nimmt er einen Geldboten des Gangsterbosses Doyle Lonnegan aus. Lonnegan lässt kurzerhand Hookers väterlichen Freund umbringen. Hooker will Rache und wird an einen Edelganoven verwiesen: Henry Gondorff, König der Trickbetrüger.

Gondorff weist Johnny in sein spezielles Metier ein. Gemeinsam machen sie sich dann an Lonnegan ran und packen ihn mit Kartenspiel und Pferdewetten. Alles läuft reibungslos, aber Lonnegan soll noch einen wirkungsvolleren Denkzettel erhalten: Es geht um eine halbe Million Dollar …

Was zu sagen wäre

Der Film hat Sprachwitz, große Bilder, ein klassisch schönes Setting und führt die erste Garde der Schauspielkunst in der Besetzungsliste auf. Das Drehbuch ist komplex und schnörkellos geschrieben und mutet uns Volten zu, die wir möglicherweise verpassen, wenn wir im Kino an der falschen Stelle ins Taschentuch schneuzen. Ein Klassiker der Filmkunst – weniger pathetisch kann ich das irgendwie nicht formulieren.

„The Sting“ markiert die zweite Zusammenarbeit von Regisseur George Roy Hill mit den Stars Robert Redford (s.u.) und Paul Newman (Der Mackintosh Mann – 1973; „Das war Roy Bean“ – 1972; „Sie möchten Giganten sein“ – 1970; Butch Cassidy und Sundance Kid – 1969; Indianapolis – 1969; Der Etappenheld – 1968; Der Unbeugsame – 1967; „Man nannte ihn Hombre“ – 1967; Der zerrissene Vorhang – 1966; Ein Fall für Harper – 1966; Immer mit einem anderen – 1964; „Der Preis“ – 1963; „Der Wildeste unter Tausend“ – 1963; „Süßer Vogel Jugend“ – 1962; Haie der Großstadt – 1961; „Exodus“ – 1960; „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ – 1958; Der lange heiße Sommer – 1958) nach Butch Cassidy and the Sundance Kid (1969) und wurde einer der erfolgreichsten Filme des Jahres 1973.

Die eingängige Musik „The Entertainer“ ist zum Ohrwurm geworden.

Wertung: 8 von 8 D-Mark
IMDB