Kinoplakat: Allein mit der Angst – Deep in the Woods
Ein überraschend guter
Thriller aus Frankreich
Titel Allein mit der Angst – Deep in the Woods
(Promenons-nous dans les bois)
Drehbuch Lionel Delplanque + Annabelle Perrichon
Regie Lionel Delplanque, Frankreich 2000
Darsteller Clotilde Courau, Clément Sibony, Vincent Lecoeur, Alexia Stresi, Maud Buquet, François Berléand, Denis Lavant, Michel Muller, Marie Trintignant, Thibault Truffert, Suzanne MacAleese u.a.
Genre Horror
Filmlänge 90 Minuten
Deutschlandstart
12. Juli 2001
Inhalt

Die jungen, hippen Schauspieler Matthieu, Vincent, Jeanne, Sophie und Mathilde werden von dem sehr mysteriös wirkenden Baron Axel de Fersen engagiert, um in dessen einsamen Schloss das Märchen von „Rotkäppchen und der Wolf” aufzuführen. Auf der Fahrt dorthin hören sie im Radio von einem Psychopathen, der in den angrenzenden Wäldern zwei junge Frauen umgebracht haben soll. Im Schloss selbst herrscht eine düstere und beklemmende Atmosphäre, der die jungen Leute zunächst neugierig und fasziniert gegenüber stehen.

Bald jedoch schlägt ihre Stimmung in blanken Horror und panische Angst um. In der Nacht verschwindet Mathilde. Die Freunde finden in ihrem Zimmer nur eine Blutspur. Gibt es eine Verbindung zu den Morden im Wald? Sie machen sich auf die Suche und stoßen auf ein grausames Geheimnis …

Was zu sagen wäre
Lionel Deplanque gibt mit diesem intelligent konstruierten und spannenden Suspense-Thriller sein Kinodebut und präsentiert eine junge Garde französischer Nachwuchsdarsteller in einer originellen Variante des traditionellen Märchens „Rotkäppchen und der Wolf”.
Wertung: 4 von 6 €uro